Feb 04

Stars on Ice- Ausflug in das Eissportzentrum Ludwigshafen

LUDWIGSHAFEN: Am Mittwoch, den 31.01.2018, begab sich die gesamte Schulgemeinschaft in das Eissportzentrum in Ludwigshafen. Bei glücklicherweise trockenen Witterungsbedingungen, drehten alle Schüler/innen und Lehrer/innen zahlreiche Runden im Schatten des traditionsreichen Südwest- Stadions. Außergewöhnlich dabei die gegenseitige Hilfsbereitschaft und die gemeinsame Freude am Sport aller Beteiligten!

Es war ein großartiger Tag, der sich so oder in ähnlicher Form hoffentlich bald wiederholen wird!

Bericht: D. Freund

Nov 01

Bericht der 2. Schulversammlung

Am Freitag, den 27.10.2017 fand die zweite Schulversammlung des Schuljahres 2017- 2018 statt. Pünktlich um 10.00 Uhr begrüßten die Moderatorinnen Frau Fröhlich- Hisserich und Frau Gumbinger die anwesenden Schüler/innen und Eltern.
„Nicht nur die Natur habe sich zum Herbst hin geändert, sondern einmal mehr auch das Schulleben und die Schulgemeinschaft“, so die beiden erfahrenen Pädagoginnen. 
Dabei begrüßten sie zunächst Neuschüler/innen der Limburgschule und deren Begleiter, bevor die Klasse 4-7 auch rhythmisch den Herbst begrüßte. Herbst, das bedeutet für Profi und Hobbygärtner die letzten pflegerischen Arbeiten des Jahres, ebenso aber auch das Pflanzen von Obst oder Knoblauch, so geschehen im neu angelegten Schulgarten. Eine eindrucksvolle Bildershow zeigte nicht nur die Schüler/innen der Garten-AG, die unter Regie von Frau Gumbinger die Beete entlang der Friedelsheimerstraße mühsam und schweißtreibend „bearbeiteten“. 
Intoniert wurde die zweite Schulversammlung u.a. durch die Klasse 7-8 mit dem Song „Stadt“, im Original gesungen von Adel Tawil. Der Refrain dieses Songs „Ich bau ne Stadt für dich“, war dabei die perfekte Ergänzung zum Vortrag über das „Arbeiten“ während des Praktikums der Klassen 8 und 9 im September diesen Jahres. Der Schüler Tim (Klasse 9) stellte dabei Tätigkeiten in der Baubranche (Gipser) auf beeindruckende Art und Weise vor und wurde ergänzt von Jan- Chris (Klasse 8), der seinerseits Auskunft zu Schlüsselqualifikationen und Arbeitssicherheit  in einer ortsansässigen Autowerkstatt gab.
Etwas weiter entfernt von Bad Dürkheim, fand der erste Schulwandertag des Schuljahres 2017-2018 statt. Eine weitere Bildershow, untermalt von passender Musik, zeigte die Schüler/innen beim Besuch des Heidelberger Zoos am 19.10.2017, wir berichteten!
„Vom Wandern zum Laufen“ gesteigert habe sich die gesamte Schulgemeinschaft, so Frau Gumbinger, am Montag, den 23.10.2017, im Rahmen des DLV- Laufabzeichens. Sportbeauftragter D. Freund gratulierte allen Schüler/innen und Lehrer/innen zu den gezeigten Ausdauerleistungen und vergab klassenweise die Prämierungen der Stufen 1 bis 4 in Form eines Aufnähers. Dabei hob er den Sportsgeist und das Gemeinschaftsgefühl der Limburgschule hervor.
Gemeinschaft ist oft auch eng verknüpft mit Freundschaft. Ein für Jung und Alt sehr ernstes Thema, das Frau Fröhlich- Hisserich mit einem motivierenden Quiz gekonnt anzukündigen wusste. Die Schülerin Janett (Klasse 7/8) hielt dabei eine sehr mutige und auch  kritische Rede, in der sie an „echte Freundschaft“ appellierte.
„Egal was kommt irgendwo(…), egal es wird gut sowieso“ war vielleicht auch gerade deshalb eine gute und optimistische Antwort der Klasse 4-7 in musikalischer Form, dem die Beglückwünschung der Geburtstagskinder der Monate September und Oktober folgte. Das obligatorische „Hoch sollen sie leben“, gaben Schüler/innen der Klasse 2Plus mit ihren Boomwhackern zum Besten. 
Weitere Punkte, so die Ankündigung der Moderatorinnen, hätten folgen sollen. Wahrscheinlich war es einmal mehr den minutenlangen stehenden Ovationen für Herrn Diemer geschuldet, der unter großem Jubel die Klasse 7-8 als Gewinnerklasse des Kniggepokals der Supperesser verkündete, dass diese Punkte dem Zeitmananagement zum Opfer fielen, die Vorfreude auf die nächste Schulversammlung im November aber umso größer werden lassen!

Bericht: D. Freund

 

Okt 09

Unsere Schule ist in Bewegung!

Am Montag, den 23.10.2017, können Schüler/innen und Lehrer/innen wieder das „DLV Laufabzeichen/ Walkingabzeichen“ erwerben. In den Stunden 8 bis 10 wird auf dem Schulhof eine Laufstrecke abgesteckt sein und zu den „Beats“ von „DJ Dimie“ könnt ihr mit euren Klassenkameraden und Freunden Ausdauer und Durchhaltevermögen beweisen!

Wir freuen uns auf ein tolles gemeinschaftliches Sportevent!!!

Sep 02

1. Schulversammlung des Jahres „moved“

Am Freitag, den 01.09.2017, fand die erste Schulversammlung des Schuljahres 2017/2018 statt. Neben altbewährten Traditionen aus den vergangenen Schuljahren, wussten die neuen Moderatorinnen E. Gumbinger und M. Fröhlich- Hisserich mit trickreichen Innovationen zu glänzen, so zum Beispiel mit der Beglückwünschung aller Geburtstagskinder der letzten 3 Monate, insbesondere aber auch mit dialogischem Wortwitz zu den letztjährigen „alternativen Bundesjugendspielen“ oder den „Sportduellen“ zwischen Lehrer/innen und Schüler/innen.
Einem Filmrückblick auf diese sportlichen Großereginisse, folgte eine musikalisch- rhythmische Begrüßung aller „Neusschüler/innen“ der Limburgschule durch die Klasse 2Plus unter Leitung ihrer Klassenlehrerin T. Rudloff. 
Neu an der Limburgschule ist auch Frau Schütz, die sich auf sympathische Art und Weise den anwesenden Schüler/innen und Eltern vorzustellen wusste und die im weiteren Verlauf der Schulversammlung noch für Furore sorgen sollte. Es ist unter den Schülern mittlerweile hinlänglich bekannt, dass Neukolleg/innen an der Limburgschule eine sogenannte „Feuertaufe“ über sich ergehen lassen müssen, zu frisch die Erinnerung an Frau Rößlers Auftritt als Helene Fischer oder Frau Kriegs „Michaela“ zu Beginn des letzten Schuljahres. Für Frau Schütz wiederum hatten sich die Moderatorinnen etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Assistiert von den Schülerinnen Monya (Klasse 6) und Valerie (Klasse 9) hatte sie eine kurze Vorbereitungszeit, um einen spektakulären Tanz zu Reel 2 Reals One Hit Wonder „I like to move it“ einzustudieren. 
Nachdem sich zwischenzeitlich die neue Schülervertretung vorgestellt hatte, Frau  Krieg im Amt der Verbindungslehrerin begrüßt wurde und für den Schulkiosk geworben wurde, heizten Frau Schütz und die beiden o.g. Schülerinen dem Publikum mit „coolen Moves“ so richtig ein. Es war ein Höhepunkt dieser Schulversammlung, dem der nächste  und letzte an diesem Tage zugleich folgen sollte. Die Prämierung der Superesser nahm Herr Diemer als Erbe des vermissten Kollegen M. Wolfangel vor und erntete allein für seine Kostümierung nicht enden wollende stehende Ovationen und minutenlange Sprechchöre. Sichtlich gerührt verkündete er den Erfolg der Klasse 9 mit einem großen Vorsprung von einem ganzen Punkt auf die Klassen 7/8 und 2 Plus, bevor E. Gumbinger und M. Fröhlich-Hissereich Schülerinnen und Gäste in das bevorstehende Wochenende verabschiedeten.

Bericht: D. Freund

Mai 03

Schulwandertag am 02.05.2017

Am 02.05.2017 fand der zweite Schulwandertag 2016/2017 statt. Groß und Klein war auf den Beinen um die nähere und weitere Umgebung Bad Dürkheims zu erkunden. Dabei legten die Klassen 5/6, 7/8, 8/9 und 9 sage und schreibe 12 Kilometer bei einer Höhendifferenz von mehr als 300 Höhenmetern zurück. Der Weg führte durch die Stadt über die Ortsteile Grethen und Hausen, vorbei am Schlangenweiher, hinein ins Eppental und über eine Anhöhe zu den „Drei Eichen“. Nach einer kurzen Verpflegungspause ging es dann abwärts in das Wachenheimer Tal, entlang des Waldlehr- und Trimmdich- Pfades, wo zahlreiche Schüler/innen Kraftausdauer und koordinative Fähigkeiten unter Beweis stellten.
Nach über 12.000 Schritten kamen wir gegen 12.45 in der Schule an, wo wir uns die verdiente Bratwurst am bereits vorbereiteten Grill schmecken ließen!
Schön war zudem, dass sich dort die gesamte Schulgemeinschaft einfand, denn auch unsere „Kleinen aus der Klasse 2Plus“ kehrten nach einer ausgiebigen Tour durch die Kurstadt an den Ausgangspunkt unserer Wanderung zurück.

Unser Dank gilt allen Helfer/innen und Helfern, die diesen Tag zu einem einmal mehr Unvergesslichen machten!!!

 

Apr 23

Praktikum der Klasse 9

Vom 27.03.2017 bis 07.04.2017 fand ein weiteres zweiwöchiges Betriebspraktikum der 9. Klasse statt. Wir danken allen Kooperationspartnern für die Betreuung und Anleitung der Praktikantinnen:

Valerie S. bedankt sich bei dm Drogerie Bad Dürkheim
Lena V. bedankt sich bei Douglas Parfümerie Frankenthal
Scarlet B. bedankt sich bei dm Drogerie Mannheim
Sabrina W. bedankt sich bei Mehrgenerationenhaus Bad Dürkheim
Alina H. bedankt sich bei Baumschule Rohlfing Erpolzheim
Lorenzo E. beankt sich bei Gartenhotel Heusser Bad Dürkheim
Marcel D. bedankt sich bei Mercedes Autohaus Falter Bad Dürkheim
Nino H. beankt sich bei Würtz GmbH (Reperaturservice) Eisenberg
Daniel R. bedankt sich bei Marktschänke Bad Dürkheim
Jerry H. bedankt sich bei Schreinerei Ditz Bad Dürkheim
Alex R. bedankt sich bei Mercure Hotel Bad Dürkheim

Feb 17

Handballern gelingt der große Wurf!

GRÜNSTADT: Einen sensationellen dritten Platz und somit die Bronzemedaille, erspielte sich die Mannschaft der Limburgschule am Donnerstag, den 16.02.2017, beim Handballturnier der Förderschulen in der Sporthalle am Schulzentrum Leiningerland.
Angeführt vom herausragenden Kapitän Sadik G. und einem starken Jascha U. als Rückhalt im Tor, zog die Mannschaft nach Siegen über die Schule an der Blies Ludwigshafen und die Nordringschule Landau als Erster der Gruppe B in das Halbfinale ein. Getroffen hatten in diesen Spielen Sadik G. und Björn Uwe S., der als Rechtsaußen immer wieder den Weg an den Kreis und zum Tor suchte. Erwähnenswert auch, die nimmermüde Abwehrarbeit von Darius „Die Mauer“ M. und dem emsigen Lorenzo E. auf Linksaußen. Außergewöhnlich die Leistung des jungen und talentierten Lukas K., der als erster Verteidiger bei gegnerischem Angriff immer wieder wichtige Balleroberungen zu verzeichnen hatte.
Freude pur, bei dem Sportbeauftragten der Limburgschule M. Wolfangel und Trainer D. Freund auf der einen Seite. Tristesse und Zerknirschtheit hingegen auf der anderen Seite bei der gastgebenden Mannschaft aus Grünstadt um die Organisatoren G. Räuber und A. Böse, die sich sicher nicht kampflos den starken Mannschaften aus Kirchheim- Bolanden und der Schlossschule Ludwigshafen in Gruppe A. geschlagen geben musste.
Im Halbfinale wartete mit der Herrmann Nohl Schule Kirchheim Bohlanden dann ein Gegner auf Augenhöhe, der mit einem schier unüberwindbaren Torhüter und wegen fehlender Torlinientechnik im Emirat nicht zu überwinden war. Klug herausgespielte Würfe, ob aus der Distanz oder nächster Nähe, wusste der später zum besten Torwart des Turniers gekürte Schlussmann allesamt zu entschärfen. Einen klaren Distanztreffer von Darius M. übersahen die ansonsten gut und souverän leitenden Schiedsrichter leider. Das limburgeigene Videomaterial zeigt den Ball in allen Kameraperspektiven deutlich hinter der Torlinie. Letztlich ging das Spiel mit 0 zu 4 verloren, zum Einen da die Kräfte sichtlich schwanden, zum Anderen, weil sich das Fehlen des erfahrenen Nino H. im Abwehrblock bemerkbar machte.
Im Grunde genommen schlechte Voraussetzungen für das sog. kleine Finale um Platz 3 gegen die Nordringschule Landau, zumal nach einer verlängerten Spielzeit von 15 Minuten in den Ausscheidungsspielen, unserer Mannschaft von der Turnierleitung keine echte Verschnaufpause gewährt wurde. Vielleicht war es der Tatsache geschuldet, dass bei der Nordringschule eine gewisser Martin H. an der Seitenlinie stand, seinerzeit mehr oder minder erfolgreicher Sportbeauftragter der Limburgschule. Unser Team jedoch mobilisierte die letzten Kräfte und bot eine hoch motivierte und konzentrierte Leistung. Schon früh in der Partie stellten Sadik G. und Björn Uwe S. mit einem herausragend gespielten Tempo Gegenstoß die Weichen auf Sieg. Weitere 3 Treffer steuerte Daniel G. mit tückischen Würfen bei, die dem gut aufgelegten Landauer Torwart keine Chance ließen. Wertvolle Spielpraxis sammelten letztendlich auch die jungen Talente Joschua und John, denen bei gleichbleibendem Trainingseifer eine große Zukunft bevorstehen sollte.
Erschöpft, aber überglücklich lagen sich Spieler, Sportbeauftragter und Trainer nach Spielende in den Armen und feierten diesen tollen Erfolg.

Ein besonderes Dankeschön geht an die Organisatoren aus Grünstadt, denen die Limburgschule bei den kommenden sportlichen Herausforderungen viel Erfolg wünscht 😉   

Die Spiele im Überblick

Limburgschule 2 : 1 Schule an der Blies (Tore: Sadik G. )

Limburgschule 2 : 1 Nordringschule (Tore: Sadik G., Björn Uwe S.)

Limburgschule 0 : 4 Herrmann Nohl Schule 

Limburgschule 5 : 0 Nordringschule (Tore: Sadik G, Björn Uwe S., Daniel G.)

Die Mannschaft:

Jascha U. – Björn Uwe S. (2), Darius M., Sadik G. (4), Daniel G. (3), Lorenzo E., Lukas K., John K. Joschua H. 

Feb 04

Ausflug zum Eissportzentrum Ludwigshafen am 01.02.2017

LUDWIGSHAFEN: Perfekte äußere Bedingungen und bestens präpariertes Kunsteis, zeigten sich den Klassen 5/6, 7/8 und 9 beim Ausflug in das Eissportzentrum, gleich neben dem altehrwürdigen Südwest- Stadion, am Mittwoch, den 01.02.2017. Ob „Kufencrack“ oder „blutiger Anfänger“, der Erholungs- und Spaßfaktor dieses Belohnungstages hätte größer nicht sein können. Von 09.00 bis 12.00 nutzten wir die „Eiszeit“, entweder um erste Erfahrungen auf Schlittschuhen zu sammeln oder unser Können bis hin zum Toeloop, Rittberger oder Salchow zu verbessern 😉
Es war einmal mehr ein großartiger Tag in einer außergewöhnlich gemeinschaftlichen Atmosphäre!

Bericht: D. Freund

 

Jan 29

Klasse 2Plus nimmt Kniggepokal der Superesser nicht an!

Es ist kurz vor Schluss in der vollbesetzten Aula der Limburgschule. Soeben hat Lehrer M. Wolfangel die Klasse 2 Plus als erneuten Sieger und Titelverteidiger  des Kniggepokals der Superesser verkündet. Zum Erstaunen aller Anwesenden ergreift Klassensprecher Ben das Mikrofon und verkündet im Stile Reich Ranickis den Verzicht auf den mit Süßigkeiten gefüllten Silberpott. Aus zahntechnischen Gründen könne man den Preis nicht annehmen und verteile den Gewinn lieber an andere Klassen.
Es sollte nicht die einzige tolle Geste einer denkwürdigen Schulversammlung  am Freitag, den 27.01.2017., dem Tag der Zeugnisausgabe  gewesen sein. Musikalisch eröffnet mit dem Song „Aufstehn“ der Band Seed, gelang Lena, Sabrina, Lorenzo, Alex (Klasse 9) und Monya (Klasse 5/6) ein perfekter „Opener“ zur ersten Schulversammlung im Kalenderjahr 2017. Dieses begann die Klasse 9 am 11. und 12. Januar mit einem „Rodelvergnügen“ und einem „Neujahressen samt Schulübernachtung“. Beide Klassenaktionen wurden in einer mit Musik hinterlegen Bildershow unter der Überschrift „A guads neis Jahr“ eindrucksvoll demonstriert. Nicht weniger imposant, die erneute Darbieteung von Lorenzo (Klasse 9) und Monya (Klasse 5/6), die mit dem Song „Monster“ von Culcha Cadnela, dem Publikum Leben einhauchten. Gelebt und nicht nur gebüffelt und gepaukt, wird derzeit auch in der Klasse 2Plus. Ein bunter und vielfältiger Videofilm zeigte Impressionen aus dem Innenleben einer guten Klassengemeinschaft unter Leitung der KlassenlehrerinT. Rudloff und der FSJlerin N. Wendel.    
Es folgte eine Live-Pressekonferenz vor dem wichtigen Handballturnier der Schulmannschaft am 16.02.2017 in Grünstadt. Unter Leitung der neuen Pressesprecherin M. Fröhlich- Hisserich, stellten sich Sportbeauftragter M. Wolfangel und Trainer D. Freund den kritischen Fragen der im Saal anwesenden Journalisten und Vertretern von Presse, Rundfunk und Fernsehen. (Video kompakt bald online!)
Der Vorschau auf sportliche Großereignisse folgte der Sprung in die Aktualität, die gleichbedeutend mit dem Tag der Halbjahreszeugnisse war. Klassenlehrer D. Freund zeichnete in verschiedenen Kategorien Schüler/innen seiner Klasse für besondere Leistungen wie z.B. Hilfsbereitschaft, soziales Engagement oder auch Lernmotivation aus. 
Wie sehr die Lehrer/innen in Anbetracht des Zeugnistags in Hektik verfallen können, demonstrierten Schüler/innen aus den Klassen 5/6 und 7/8. Mit ihrem Lied „Wer hat die Zeugnisse geklaut“, boten sie eine humorvolle Bühnensatire, der von den Lehrern der Limburgschule praktizierten Notengebung. 
Es war eine gelungene Auftaktveranstaltung in das Jahr 2017 , das hoffentlich reich an tollen Momenten und Höhepunkten sein wird. Einen ersten und denkwürdigen Anfang hat die Klasse 2 Plus mit ihrem Verzicht auf den Kniggepokal der Superesser ja bereits gemacht!

Bericht: D. Freund