Aug 31

„Dass du jetzt geeehst, wir können niggt verschdeihn…“

Die letzte Schulversammlung des Schuljahres 2014/2015 stand ganz im Zeichen der Verabschiedung unserer geschätzten Kolleg/innen Nina Husslein, Ben Schlosser, Tobias Wetzel und Martin Hüther.
Alle haben sich als Lehrkräfte und Menschen um die Limburgschule verdient gemacht und ihnen gebührt ein großes Dankeschön!
Wenngleich seine MoBros zum Abschied für Hüther eine eigene Version des berühmten „Walk the line“ von Johnny Cash zum Besten gaben, so ist der da lautende Refrain: „Dass du jetzt geehst, wir können niggt verschdeihn, we say goodbye, auf Wiederseh`n…“ doch für jeden einzelnen dieser Kollegen zutreffend und Ausdruck dafür, dass sie in Zukunft von der gesamten Schulgemeinschaft schmerzlich vermisst werden.
Von Herzen wünschen wir deshalb alles erdenklich Gute für den weiteren beruflichen und persönlichen Lebensweg und freuen uns auf ein Wiedersehen!

 

 

 

Aug 31

Sporttag mit deutschem Laufabzeichen am 14.07.2015

Bereits zum zweiten Mal absolvierten die Schülerinnen und Schüler der Limburgschule das deutsche Laufabzeichen. Bis hin zu 90 Minuten liefen sie dabei zu angesagter und aktueller Musik mit und entgegen dem Uhrzeigersinn auf dem Schulhof. Gegenseitig und mit der Unterstützung aller Kolleg/innen trieben sie sich zu persönlichen Bestleistungen in den Bereichen Ausdauer und Durchhaltevermögen.
Im Anschluss fand eine Sport- und Spielerally mit Torwandschießen, Kickern, den Trendsportarten „Slackline“ und „Headis“ und Vielem mehr statt.
Es war ein außergewöhnlicher Tag, der die Schulgemeinschaft im Geiste des Sports einmal mehr stärkte.

Unsere Gratulation gilt allen sportlichen Schüler/innen und Schülern zu den gezeigten Leistungen, sowie Herrn Hüther für die perfekte Organisation und Durchführung dieses Events!

Jul 12

Projekt Suchtprävention „Quo Vadis Cannabis“

Quo_vadis_ohne_RGBAm Freitag, den 10.07.2015, nahm die Klasse 8/9 am Suchtpräventionsprojekt „Quo Vadis Cannabis“ , durchgeführt von der Suchtpräventionsstelle im Haus der Diakonie Bad Dürkheim, teil.
An insgesamt 5 Stationen setzten sich die Schüler/innen mit Fragen um die Wirkung des Konsums von Cannabis auseinander. Dabei wurde Cannabis in Relation zu anderen Suchtmitteln wie Alkohol gestellt und verglichen. Fehlinformationen wie „Kiffen st gesünder als Alkoholkonsum“ wurden korrigiert.
Auch wurden die Auswirkungen von Cannabiskonsum im Straßenverkehr und im allgemeinen Leben erörtert. Die Schüler/innen reflektierten ihre persönliche Einstellung zu Suchtmitteln  und tauschten sich intensiv aus. Situationen zu Hause, im Freundeskreis und in der Schule wurden angeregt, ein Perspektivenwechsel vorgenommen.

Die Schüler/innen erhielten zusätzlich Information, wo sie im Falle eigener Betroffenheit oder bei Betroffenheit von Familienmitgliedern, Freunden usw. Hilfe erhalten können.

Besonders bedanken möchten wir uns bei Frau Eckstein von der Suchtpräventionsstellle, die diesen interaktiven Präventionsparcours mit den Jugendlichen durchführte.

 

 

Jul 12

Explore Science

Welche Flugkurve nimmt ein geworfener oder geschossener Ball? Warum fällt ein Vogel oder Flugzeug nicht einfach vom Himmel? Welche Stoffe sind magnetisch und welche nicht usw.? In welcher Umlaufbahn kreist die Erde um die Sonne?

Diesen und noch mehr Fragen rund um naturwissenschaftliche Phänomene, ging die Klasse am Donnerstag, den 09.07.2015 im Rahmen der Ausstellung „Explore Science“ im Mannheimer Luisenpark nach. An mehr als vierzig Stationen hatten die Schüler/innen die Möglichkeit sich zu informieren, zu experimentieren und Naturwissenschaften handelnd zu lernen.

Jul 12

Jahresabschlussfeier der Klasse 8/9

Zum Abschluss des Schuljahres besuchte die Klasse 8/9 das Stadionbad in Neustadt.
Anschließend ging es traditionell in eine Neustadter Pizzeria, wo man gemeinsam auf ein schönes Schuljahr anstieß und extra große Pizzen aus dem Holzofen verzehrte.

Jun 17

Vergoldet zurück aus Germersheim

GERMERSHEIM: Gold und Silber erkämpfte die Leichtathletik- Mannschaft der Limburgschule bei den diesjährigen Wettkämpfen „Jugend trainiert für Olympia“.

In der Altersklasse Wettkampf II (Jahrgänge 2000 und älter) musste sich die Mannschaft lediglich dem Siegerteam aus Worms geschlagen geben.
Dabei gewann Jan G. (Klasse 9) seinen 100m- Lauf in einer Zeit unter 13 sek. Fast genauso schnell war Christian T. Klasse (8/9), der in seinem Lauf gegen starke Konkurrenz einen hervorragenden dritten Platz belegte. Auch beim Weitsprung glänzten diese beiden Schüler mit Bestweiten von 4,70m und 4,55 m.
Sehr erfolgreich war auch Justin K. (Klasse 8/9) im Kugelstoß- Wettbewerb. Mit einer Weite von 8,55m machte sich der Trainingsfleiß von Montag bezahlt und die anderen Wettkampfteilnehmer wurden klar distanziert. Auch Deniz K. (Klasse 9) kam auf eine gute Weite.
Im 1000m- Lauf bei mittäglicher Hitze, hielten Christian H. (Klasse 8/9) und Andy S. (Klasse 8/9) gut mit und Justin K. (Klasse 8/9) belegte einen starken vierten Platz in einem mit sehr guten Läufern besetzten Starterfeld.

Wacker schlug sich auch die Mannschaft der Jungen Wettkampf III (Jahrgänge 2001 und jünger). Hier traten David und Niko (beide U2) im 75m- Lauf an. Marcel (Klasse 8/9) und Nino (Klasse 6/7) warfen den 200g- Schlagball weit über die 30m- Marke. Beim Sprung schafften sowohl Lorenzo (Klasse 6/7), als auch Niko (Klasse U2) Bestweiten von über 3,50m. Im 1000m Lauf hielten sowohl Tommy und Elvir (U2), wie auch Lorenzo (Klasse 6/7) lange gut mit.
Insgesamt erkämpfte die jüngere Mannschaft, welche Sportbeauftragter Martin Hüther ins Rennen schickte, einen tollen 5. Platz.

Den größten Moment des Tages verbuchte die Staffel- Mannschaft der Limburgschule für sich. Auf Bahn 1 übergab Startläufer  Jan (Klasse 9) das Staffelholz zeitgleich an Justin (Klasse 8/9), der mit  seinerseits mit einem kleinen Vorsprung an Lorenzo (Klasse 6/7) übergab. Christian T. (Klasse 8/9) lief als Schlussläufer den nie gefährdeten Sieg in einer tollen Siegerzeit und mit letztlich großem Vorsprung ins Ziel und setzte den Schlusspunkt unter einen großartigen Wettkampftag.

Unser Dank gilt dem Organisationsteam von der Nardini- Schule Germersheim, sowie allen Kampfrichtern!!!

Jun 08

Ready Steady Go!

Am Dienstag, den 26.05.2015 und 02.06.2015, nahmen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8/9 und 9 am Projekt „Ready Steady Go“ des Deutschen Gewerkschaftsbundes teil. Nachdem sich die Jugendlichen im ersten Projektbaustein mit Interessen, Träumen und Rechten von Arbeitgebern und Arbeitnehmern auseinandersetzten, durften sie sich in einem weitern Projektbaustein in simulierten Bewerbungssituationen mit echten Vertretern des Deutschen Gewerkschaftsbundes, der Industrie- und Handelskammer oder auch dem Integrationsfachdienst erproben. Dabei erhielten sie authentische Rückmeldungen zu Bewerbungsmappe, äußerem Erscheinungsbild, Körpersprache, Kommunikation  und Vielem mehr.
Landrat Ihlenfeld zeigte sich in einer persönlichen Ansprache im Vorfeld des zweiten Projekttages erfreut über die Tatsache, dass das Projekt „Ready Steady go“ mit der Teilnahme der Limburgschule nun auch die Stadt Bad Dürkheim erfasse. Der erste Beigeordnete der Stadt Bad Dürkheim, G. Ester, wünschte den Schülern intensive Eindrücke, die sie über den Tag hinaus auf das Berufsleben vorbereiten sollen.
Die Limburgschule bedankt sich bei allen Kooperationspartnern, die diesen Tag für unsere Schüler/innen zu einer „großen Erfahrung“ haben werden lassen. Hier sind zuallerst die vielen ehrenamtlichen Gesprächsführer/innen zu nennen, das Jugend- und Kinderbüro der Stadt Bad Dürkheim, welches seine Räumlichkeiten zur Verfügung stellte und nicht zuletzt Herr Möckel vom Deutschen Gewerkschaftsbund, der dieses Projekt in hervorragender Art und Weise organisierte!

HERZLICHEN DANK!!!

Mai 17

Klassenfahrt der Klasse 8/9 nach Speyer

Vom 06.05 bis 08.05.2015 fuhr die Klasse 8/9 mit Herrn Diemer und Herrn Freund auf Klassenfahrt nach Speyer. Erste Bilder und Berichte sehen Sie hier! Weitere folgen in Kürze!!!

Bademaxx Speyer
Wir haben das Bademaxx am Donnerstag, den 07.05.2015 besucht.
Wir trafen uns um 10:00 Uhr vor der Jugendherberge und gingen
gemeinsam ins Schwimmbad. Wir zogen ums um, duschten und
trafen uns in der Schwimmhalle. Herr Freund hielt eine Ansprache zu Verhalten und Sciherheit
und dann durften wir endlich Schwimmen gehen. Es gab eine Rutsche im Innenbereich und eine im Außenbereich, die leider geschlossen war. In einem Becken gab es einen Ball, der
an einer Schnur befestigt war. Dieser Ball machte die Wellen und
man konnte auf den Ball rauf klettern. Insgesamt gab es
6 Becken, davon zwei im Außenbereich und innen vier Becken.
Die Außenbecken waren geschlossen und drinnen war ein Wellenbecken,
Babybecken, Schwimmbecken und Sprungbecken. Wir gingen viel Rutschen
und sprangen oft vom Sprungbrett ins Wasser. Dabei hatten wir viel Spaß.

Zwischendurch legten wir eine Pause ein und aßen zu Mittag.
Manche sind noch schwimmen gegangen und
zum Schluss sind wir alle duschen gegangen.

Bericht: Tim, Christian H., Lars

 

Mai 01

Praktikum der Klasse 8/9

Im Rahmen der Berufsvorbereitung absolvierten die Schüler/innen der Klasse 8/9 ihr zweiwöchiges Betriebspraktikum.
Wir danken allen Betrieben und deren Mitarbeitern für die gelungene Kooperation und die Betreuung unserer Jugendlichen!

  • Kimberly B. bedankt sich bei „Takko Fashion & Mode Bad Dürkheim“
  • Elisa T. bedankt sich bei der „Kindertagesstätte St. Hildegard in Hardenburg“
  • Jessica H. bedankt sich bei „Maximillianstift Maxdorf“
  • Denise H. bedankt sich bei „Old River Ranch Bad Dürkheim“
  • Ev R. bedankt sich bei „Salo & Partner GmbH Ludwigshafen“
  • Marcel H. bedankt sich bei „Schlatter Bau GmbH Freinsheim“
  • Christian T. bedankt sich bei „Peugeot Autohaus Christmann GmbH Grünstadt“
  • Andy S. bedankt sich bei „Automobile Genieser GmbH Bad Dürkheim“
  • Christian H. bedankt sich bei „Mercedes Autohaus Falter GmbH Bad Dürkheim“
  • Eldin M. bedankt sich bei „G&K Reifenservice Bad Dürkheim“
  • Lars G. bedankt sich bei „Werkstätten der Lebenshilfe e.V. Bad Dürkheim“
  • Justin K. bedankt sich bei „Mercure Hotel (Küche) Bad Dürkheim“
  • Tim S. bedankt sich bei „Baubetriebshof der Stadt Bad Dürkheim“

Eindrücke des Praktikums sehen Sie in der Galerie, zudem können Sie weiter unten den Tagesbericht einer Schülerin lesen!!!

 

Mein Tagesbericht für Montag, den 20.04.2015

Mein Tag begann heute um 8:00 Uhr.
Ich lernte meine Kollegin Babara D. kennen.
Sie hat mich zunächst den Kollegen und Bewohnern  vorgestellt.
Dann haben wir gemeinsam verschiedene Informationsschilder aufgehängt.
Als wir damit fertig waren, haben wir die Speisepläne mit den Bewohnern besprochen.
Später haben wir das Mittagessen vorbereitet und ich durfte Herrn S. das Essen reichen.
Anschließend haben wir eine einstündige Pause gemacht.
Am Nachmittag haben wir mit den alten Menschen einen „Kaffeeklatsch mit Gedächnistraining“ durchgeführt.
Zum Schluss hatte ich gegen 16:30 Feierabend.

Es war ein aufregender aber schöner erster Praktikumstag!

Bericht: Jessica H. Klasse 8/9