Feb 17

Handballern gelingt der große Wurf!

GRÜNSTADT: Einen sensationellen dritten Platz und somit die Bronzemedaille, erspielte sich die Mannschaft der Limburgschule am Donnerstag, den 16.02.2017, beim Handballturnier der Förderschulen in der Sporthalle am Schulzentrum Leiningerland.
Angeführt vom herausragenden Kapitän Sadik G. und einem starken Jascha U. als Rückhalt im Tor, zog die Mannschaft nach Siegen über die Schule an der Blies Ludwigshafen und die Nordringschule Landau als Erster der Gruppe B in das Halbfinale ein. Getroffen hatten in diesen Spielen Sadik G. und Björn Uwe S., der als Rechtsaußen immer wieder den Weg an den Kreis und zum Tor suchte. Erwähnenswert auch, die nimmermüde Abwehrarbeit von Darius „Die Mauer“ M. und dem emsigen Lorenzo E. auf Linksaußen. Außergewöhnlich die Leistung des jungen und talentierten Lukas K., der als erster Verteidiger bei gegnerischem Angriff immer wieder wichtige Balleroberungen zu verzeichnen hatte.
Freude pur, bei dem Sportbeauftragten der Limburgschule M. Wolfangel und Trainer D. Freund auf der einen Seite. Tristesse und Zerknirschtheit hingegen auf der anderen Seite bei der gastgebenden Mannschaft aus Grünstadt um die Organisatoren G. Räuber und A. Böse, die sich sicher nicht kampflos den starken Mannschaften aus Kirchheim- Bolanden und der Schlossschule Ludwigshafen in Gruppe A. geschlagen geben musste.
Im Halbfinale wartete mit der Herrmann Nohl Schule Kirchheim Bohlanden dann ein Gegner auf Augenhöhe, der mit einem schier unüberwindbaren Torhüter und wegen fehlender Torlinientechnik im Emirat nicht zu überwinden war. Klug herausgespielte Würfe, ob aus der Distanz oder nächster Nähe, wusste der später zum besten Torwart des Turniers gekürte Schlussmann allesamt zu entschärfen. Einen klaren Distanztreffer von Darius M. übersahen die ansonsten gut und souverän leitenden Schiedsrichter leider. Das limburgeigene Videomaterial zeigt den Ball in allen Kameraperspektiven deutlich hinter der Torlinie. Letztlich ging das Spiel mit 0 zu 4 verloren, zum Einen da die Kräfte sichtlich schwanden, zum Anderen, weil sich das Fehlen des erfahrenen Nino H. im Abwehrblock bemerkbar machte.
Im Grunde genommen schlechte Voraussetzungen für das sog. kleine Finale um Platz 3 gegen die Nordringschule Landau, zumal nach einer verlängerten Spielzeit von 15 Minuten in den Ausscheidungsspielen, unserer Mannschaft von der Turnierleitung keine echte Verschnaufpause gewährt wurde. Vielleicht war es der Tatsache geschuldet, dass bei der Nordringschule eine gewisser Martin H. an der Seitenlinie stand, seinerzeit mehr oder minder erfolgreicher Sportbeauftragter der Limburgschule. Unser Team jedoch mobilisierte die letzten Kräfte und bot eine hoch motivierte und konzentrierte Leistung. Schon früh in der Partie stellten Sadik G. und Björn Uwe S. mit einem herausragend gespielten Tempo Gegenstoß die Weichen auf Sieg. Weitere 3 Treffer steuerte Daniel G. mit tückischen Würfen bei, die dem gut aufgelegten Landauer Torwart keine Chance ließen. Wertvolle Spielpraxis sammelten letztendlich auch die jungen Talente Joschua und John, denen bei gleichbleibendem Trainingseifer eine große Zukunft bevorstehen sollte.
Erschöpft, aber überglücklich lagen sich Spieler, Sportbeauftragter und Trainer nach Spielende in den Armen und feierten diesen tollen Erfolg.

Ein besonderes Dankeschön geht an die Organisatoren aus Grünstadt, denen die Limburgschule bei den kommenden sportlichen Herausforderungen viel Erfolg wünscht 😉   

Die Spiele im Überblick

Limburgschule 2 : 1 Schule an der Blies (Tore: Sadik G. )

Limburgschule 2 : 1 Nordringschule (Tore: Sadik G., Björn Uwe S.)

Limburgschule 0 : 4 Herrmann Nohl Schule 

Limburgschule 5 : 0 Nordringschule (Tore: Sadik G, Björn Uwe S., Daniel G.)

Die Mannschaft:

Jascha U. – Björn Uwe S. (2), Darius M., Sadik G. (4), Daniel G. (3), Lorenzo E., Lukas K., John K. Joschua H. 

Feb 04

Ausflug zum Eissportzentrum Ludwigshafen am 01.02.2017

LUDWIGSHAFEN: Perfekte äußere Bedingungen und bestens präpariertes Kunsteis, zeigten sich den Klassen 5/6, 7/8 und 9 beim Ausflug in das Eissportzentrum, gleich neben dem altehrwürdigen Südwest- Stadion, am Mittwoch, den 01.02.2017. Ob „Kufencrack“ oder „blutiger Anfänger“, der Erholungs- und Spaßfaktor dieses Belohnungstages hätte größer nicht sein können. Von 09.00 bis 12.00 nutzten wir die „Eiszeit“, entweder um erste Erfahrungen auf Schlittschuhen zu sammeln oder unser Können bis hin zum Toeloop, Rittberger oder Salchow zu verbessern 😉
Es war einmal mehr ein großartiger Tag in einer außergewöhnlich gemeinschaftlichen Atmosphäre!

Bericht: D. Freund

 

Jan 29

Klasse 2Plus nimmt Kniggepokal der Superesser nicht an!

Es ist kurz vor Schluss in der vollbesetzten Aula der Limburgschule. Soeben hat Lehrer M. Wolfangel die Klasse 2 Plus als erneuten Sieger und Titelverteidiger  des Kniggepokals der Superesser verkündet. Zum Erstaunen aller Anwesenden ergreift Klassensprecher Ben das Mikrofon und verkündet im Stile Reich Ranickis den Verzicht auf den mit Süßigkeiten gefüllten Silberpott. Aus zahntechnischen Gründen könne man den Preis nicht annehmen und verteile den Gewinn lieber an andere Klassen.
Es sollte nicht die einzige tolle Geste einer denkwürdigen Schulversammlung  am Freitag, den 27.01.2017., dem Tag der Zeugnisausgabe  gewesen sein. Musikalisch eröffnet mit dem Song „Aufstehn“ der Band Seed, gelang Lena, Sabrina, Lorenzo, Alex (Klasse 9) und Monya (Klasse 5/6) ein perfekter „Opener“ zur ersten Schulversammlung im Kalenderjahr 2017. Dieses begann die Klasse 9 am 11. und 12. Januar mit einem „Rodelvergnügen“ und einem „Neujahressen samt Schulübernachtung“. Beide Klassenaktionen wurden in einer mit Musik hinterlegen Bildershow unter der Überschrift „A guads neis Jahr“ eindrucksvoll demonstriert. Nicht weniger imposant, die erneute Darbieteung von Lorenzo (Klasse 9) und Monya (Klasse 5/6), die mit dem Song „Monster“ von Culcha Cadnela, dem Publikum Leben einhauchten. Gelebt und nicht nur gebüffelt und gepaukt, wird derzeit auch in der Klasse 2Plus. Ein bunter und vielfältiger Videofilm zeigte Impressionen aus dem Innenleben einer guten Klassengemeinschaft unter Leitung der KlassenlehrerinT. Rudloff und der FSJlerin N. Wendel.    
Es folgte eine Live-Pressekonferenz vor dem wichtigen Handballturnier der Schulmannschaft am 16.02.2017 in Grünstadt. Unter Leitung der neuen Pressesprecherin M. Fröhlich- Hisserich, stellten sich Sportbeauftragter M. Wolfangel und Trainer D. Freund den kritischen Fragen der im Saal anwesenden Journalisten und Vertretern von Presse, Rundfunk und Fernsehen. (Video kompakt bald online!)
Der Vorschau auf sportliche Großereignisse folgte der Sprung in die Aktualität, die gleichbedeutend mit dem Tag der Halbjahreszeugnisse war. Klassenlehrer D. Freund zeichnete in verschiedenen Kategorien Schüler/innen seiner Klasse für besondere Leistungen wie z.B. Hilfsbereitschaft, soziales Engagement oder auch Lernmotivation aus. 
Wie sehr die Lehrer/innen in Anbetracht des Zeugnistags in Hektik verfallen können, demonstrierten Schüler/innen aus den Klassen 5/6 und 7/8. Mit ihrem Lied „Wer hat die Zeugnisse geklaut“, boten sie eine humorvolle Bühnensatire, der von den Lehrern der Limburgschule praktizierten Notengebung. 
Es war eine gelungene Auftaktveranstaltung in das Jahr 2017 , das hoffentlich reich an tollen Momenten und Höhepunkten sein wird. Einen ersten und denkwürdigen Anfang hat die Klasse 2 Plus mit ihrem Verzicht auf den Kniggepokal der Superesser ja bereits gemacht!

Bericht: D. Freund 
 

Jan 24

Soziales Lernen in Klasse 5/6

Einmal in der Woche findet bei uns in der Klasse 5/6 eine ganz besondere Unterrichtsstunde statt. Zusammen mit Herrn Bittermann lernen wir uns als Klasse immer besser kennen, lernen Rücksicht aufeinander zu nehmen und als Team bzw. als Klasse zusammenzuarbeiten. Das macht Spaß, bringt uns oft zum Lachen und tut uns als Klasse richtig gut.

Bericht: E. Rößler

 

Jan 15

Schneegestöber und Neujahr in der Klasse 9

Am Mittwoch, den 11.01.2017, nutze die Klasse 9 die ergiebigen Schneefälle des Vortages zu einem Rodelausflug in den Bad Dürkheimer Schenkenböhl. Auch wenn die Rodelpiste, ob der Plusgrade, nicht mehr  in ganz perfektem Zustand war, hatten wir bei unserem Spontanausflug reichlich Spaß in der Bad Dürkheimer Winterlandschaft.
Am Donnerstag Abend dann, holten wir endlich unser Weihnachtsessen in der Aula der Limburgschule nach. Gemeinsam mit unseren Lehrer/innen stießen wir auf das neue Jahr an und hatten bei „Raclette und Baumeis“ einen wundervollen und sehr gemeinschaftlichen Abend. Zur guten Stimmung trug nicht zuletzt das „Wichteln“ mit kreativen und einzigartigen Geschenken bei, bevor die meisten von uns die Nacht zum Tage machten. 

Bericht: D. Freund

Jan 03

Weihnachtsbäckerei in Klasse 7/8

Endlich hatten wir ausreichend Stempel gesammelt, sodass wir die ersehnte Klassenbelohnung einlösen konnten. Am 13.12.16 ging es ans Weihnachtsplätzchen backen. Zuerst stellten wir in zwei Gruppen den Teig her. Hierzu hatten wir ein Rezept als Vorlage. Auch unsere zwei Besucher aus der Klasse 2Plus, Rick und Yoldas, packten fleißig mit an. Anschließend rollten wir den Teig aus und begannen mit dem Ausstechen der Plätzchen. Es entstanden viele Sterne, Herzchen und Kometen, aber auch Füße und Einhörner. Natürlich naschten wir auch alle hin und wieder, um uns vom einwandfreien Zustand des Teiges zu überzeugen…

Nach dem Backen der vielen Plätzchen, wurden diese dann auch noch mit Lebensmittelfarbe, bunten Streuseln und kleinen Zuckersternen verziert. Das Ergebnis ist richtig gut gelungen und die Plätzchen haben herrlich geschmeckt!

Bericht: C. Krieg

 

Dez 23

Musik zum Anfassen und Ausprobieren

Im Musikunterricht lernen wir die unterschiedlichen Instrumente, ihren Aufbau und ihren Klang kennen. Begonnen haben wir mit den Saiteninstrumenten, der Gitarre, der Geige, der Bratsche, dem Cello und dem Kontrabass. Je größer das Instrument ist, desto tiefer klingt es. Die Geige durften wir im Unterricht ausprobieren. Das Cello hat uns Frau Wipfler, von der Musikschule in Bad Dürkheim vorgestellt. Sie hat uns ein Musikstück von Harry Potter vorgespielt und danach durften jeder der wollte selbst ausprobieren. Auch die Lehrerinnen haben sich getraut.

Die Blechblasinstrumente (Trompete, Schlauchtrompete, Posaune und Tuba) haben uns Herr Rudolph und Herr Zaiser vom Rennquintett vorgestellt. Warum das Blechblasinstrumente sind, wissen wir jetzt auch und wie man einen Ton erzeugen kann, konnten alle selbst ausprobieren.

Vielen Dank an Frau Wipfler, Herrn Rudolph und Herrn Zaiser!

Bericht: E. Rößler

Dez 23

Klasse 5/ belohnt sich mit „Stockbrot“

An einem eiskalten Novembertag war es endlich soweit: Wir führten unsere Klassenbelohnung durch. Wir hatten 250 Punkte gesammelt um gemeinsam Stockbrot zu backen. Leider waren an diesem Tag vier Kinder unserer Klasse krank. Morgens haben wir den Teig gemacht und am Nachmittag ging es dann los. Die Jungs übernahmen das Feuermachen. Die beiden Mädchen rollten Teigkugeln und versorgten uns mit heißem Tee. Manche konnten es gar nicht abwarten und aßen das Brot, auch wenn es noch nicht ganz gebacken war. Es schmeckte sehr lecker!!!!

Bericht: E. Rößler