Nov 16

BusSchule in Klasse 4/5

Am Montag, 5.11.18 bekam unsere Klasse Besuch von Hr. Koch, der die BusSchule für den Verkehrsverbund Rhein-Neckar durchführt.
Das kostenlose Angebot des VRN richtet sich an 1. und 5. Klassen. Ziele der BusSchule sind mehr Sicherheit und Selbstständigkeit bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel.
Herr Koch zeigte uns rund um und in seinem Bus worauf man achten muss, um Verletzungen und Unfälle zu vermeiden. Wir probierten den Fahrersitz aus und konnten so selbst erkennen, wo tote Winkel Kinder für den Busfahrer unsichtbar machen. Herr Koch zeigte uns, was passiert wenn der Bus mit seinen 16t über etwas drüber fährt, und brachte vor unseren Augen einen Wasserkanister zum Platzen. Um uns zu verdeutlichen, wie gefährlich es sein kann, wenn der Bus eine Vollbremsung machen muss, kam eine lebensgroße Puppe zum Einsatz, die durch den Bus flog als Herr Koch voll bremste.
Außerdem erklärte er uns die Gefahr des sogenannten ‚Schleudersitz’ (mittlerer Sitz ganz hinten) sowie die Bedeutung und Funktion der verschiedenen Hinweisschilder. Ein weiterer wichtiger Teil der BusSchule waren das richtige Verhalten an der Haltestelle sowie während der Fahrt.
Herr Koch hat uns mit seiner Schulung wichtige Tipps gegeben, um fit für das selbständige Fahren mit dem Bus zu sein. Wir möchten uns für seine tolle Art, uns alles live am Bus zu zeigen und zu erklären sowie für die Materialien zum Weiterarbeiten bedanken!

Bericht: Klasse 4/5 (Frau Jessel)

Bilder in Kürze!!!

Nov 11

Halloween am 31.10.2018

Am Mittwoch, den 31.10.2018, lud die Klasse 4/5 zu einer spontanen „Halloweenparty“ mit „Gruselbuffet“ ein.

Hier ein paar Impressionen!

Okt 28

Bericht zur 2. Schulversammlung am Freitag, den 19.10.2018

Am Freitag, den 19.10.2018, fand die 2. Schulversammlung des Schuljahres 2018/2019 in der Aula unserer Schule statt und hielt wie gewohnt ein vielfältiges und jahreszeitlich orientiertes Programm bereit:
„Der Herbst hält Einzug in die Limburgschule“, so die souveränen und eloquenten Moderatorinnen E. Gumbinger und M. Fröhlich- Hisserich.
Bauern und Winzer fahren in dieser Jahreszeit den Lohn ihrer Arbeit ein- Anlass genug für die Klasse 6/7, um selbst ein mal den Kelterprozess von Trauben im Arbeitslehreunterricht unter die Lupe zu nehmen und im Rahmen dieser Schulversammlung vorzustellen. 
Was die Schüler John, Sude und Casper (alle Klasse 6/7) mittels einer kleinen Handpresse auf der Bühne der Schulaula anschaulich darstellten, erlebte u.a der Schüler Stefan (Klasse 8/9) in einer völlig anderen Dimension während seines zweiwöchigen Praktikums in einem Ellerstadter Weingut. Gemeinsam mit seinen Mitschülern Jan Chris und Simon (ebenso Klasse 8/9) beantwortete dieser Fragen  rund um das Praktikum der Klassen 8/9 im August/September 2018. Tätigkeiten und Fähigkeiten, welche die Schüler/innen bei den örtlichen und regionalen Betrieben unter Beweis stellten, wurden mit einer Präsentation den anwesenden Gästen und Schülern vorgestellt und beklatscht.
Beifall erhielt auch die „Body- Percussion Combo“ der Klasse 4/5 von Frau Jessel, die ohne die Nutzung von Instrumenten, Rhythmus und Sprechgesang darzubieten wusste und damit ein perfektes Stelldichein für den nächsten Showact war:
Neukollege C. Kreimer intonierte völlig unvorbereitet das „Palzlied“ der anonymen Gitarristen mit der Akustikgitarre  und wirkte dabei text- und vor allem dialektsicher.
Nicht ganz bis zur „Kalmit oder Dahner Höh`“ schafften es die Schüler/innen der Limburgschule bei den erlebnispädagogischen Wikingertagen 2018, immerhin aber legten sie knapp sechs bis sieben Seemeilen (entspricht ca 11 bis 12 km) in kleinen Gruppen mit ihren Schiffsführern (Lehrer, Mitarbeiter und Eltern) in unter 100 Minuten Laufzeit zurück. Lehrer und anwesende Eltern zollten den Jungwikingern viel Respekt für ihre Team- und Problemlösefähigkeit bei verschiedenen Aufgaben und Spielen, die im Anschluss in einer beeindruckenden Bildershow dieser Wikingertage bewundert werden konnten. 
Bewundert wurde wie immer der großartige Herr Diemer, der im Anschluss an die Ehrungen der Geburtstagskinder, als Schlussakkord dieser Schulsverammlung, die Klasse 4/5 zum neuen Sieger des Kniggepokals der Superesser kürte.

Bericht: D. Freund

Bilder in Kürze

Okt 13

Wikingertage vom 26.09.2018 bis 28.09.2018

Vom 26.09.2018 bis  28.09.2018 fanden an der Limburgschule die erlebnispädagogischen Wikingertage unter der Leitung von Herrn M. Herrgen alias „Hakon vom hohen Stein“ statt.
Auf der Suche nach „neuen und ehrenhaften Freunden für (s)eine Schiffsmannschaft“, mussten die Schüler/innen an allen Tagen zahlreiche Gruppenaufgaben und Problemstellungen bewältigen, die insbesondere ihre Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Kritikfähigkeit und Ausdauer fördern sollten.
Unter der Mithilfe ihrer „Schiffsführer“ (Lehrer/innen) fanden sie so beispielsweise Strategien zum „Überqueren eines Moores“, zum planvollen „Klau eines gegerischen Wikingerbanners“ oder zum „Transport von Wasser in Wikinger- Trinkhörnern“ und vieles mehr.
5 Gruppen schwärmten in einer Art „Sternenmarsch“ vom „Thingplatz“ (Limburgschule) aus, um ihre Eignung als „heldenhafte Wikinger“ unter Beweis zu stellen.
Klein- und Großwikinger (Klassenstufen 1 bis 9) legten dabei am Donnerstag, den 27.09.2018, mehr als 6 bis 7 Seemeilen (11 bis 12 Kilometer) zurück und verdienten sich ein abendliches Wikingermahl mit Fladen und Fleisch vom Holzfeuer. 
Bevor alle Wikinger erschöpft in die Betten ihrer „Langhäuser“ (Klassensäle) fielen, demonstrierte „Hakon vom hohen Stein“ höchstselbst einen beeindruckenden Schwertkampf mit seinem frühmittelalterlichen Freund „Langus“ unter den Augen der „Jung- und Altwikinger“ auf dem „Thingplatz“ (Schulhof).

Unser Dank geht an „Hakon vom hohen Stein“ (Herr Herrgen) für die Organisation und Planung der Wikingertage, seinen Freund und Schwertkämpfer „Langus“, an alle Altwikinger (Eltern und Erzieher) für die  zahlreichen Spenden und die Unterstützung rund um das abendliche Wikingermahl, an die Schiffsführer (Lehrer/ Eltern/ Schulbegleiter) für ihren unermüdlichen Einsatz und natürlich alle Jungwikinger (Schüler/innen), die bravouröse und heldenhafte Leistungen zeigten.

Nicht zuletzt danken wir dem Lions Club Bad Dürkheim e.V., ohne dessen finanzielle Unterstützung die Durchführung der erlebnispädagogischen Wikingertage so nicht möglich gewesen wäre!!!

Sep 16

Wurstmarktbesuch der Klasse 8/9

Am Montag, den 10.09.2018 ging die Klasse 8/9 nachmittags auf den Wurstmarkt. Es war ein Belohnungsausflug. Herr Freund war sehr nett und hat uns ein paar Boxautofahrten spendiert. Alle Schüler hatten sehr viel Spaß und waren sehr glücklich, weil der Wurstmarkt Spaß für Groß und Klein bietet. 
Der Lehrer hat uns bei den Fahrgeschäften freie Hand gelassen. Die Fahrten waren allerdings auf eigene Gefahr.

Bericht: Jan Chris (PC-AG/ Klasse 9) 

Sep 09

Blockpraktikum im August/ September 2018

Vom 27.08.2018 bis 07.09.2018 fand das 1. Blockpraktikum des Schuljahres 2018/2019 statt.
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen örtlichen und regionalen Betrieben bedanken, die unseren Jugendlichen einen Praktikumsplatz zur Verfügung und sie angeleitet  haben!

VIELEN DANK!!! 

Aug 27

Bericht zur ersten Schulversammlung am Freitag, den 24.08.2018

Vieles Neues! Das hatte die Auftakt- Schulversammlung am Freitag, den 24.08.2018, in der Aula der Limburgschule zu bieten. Nach einem französischen Begrüßungslied mit dem Titel „Bonjour- ca va“, dargeboten von der Klasse 3+,  wurden Neuschüler/innen von ihren Paten der Schulgemeinschaft und den anwesenden Gästen vorgestellt und herzlich willkommen geheißen.
Einen ganz besonderen Willkommensgruß hielt diese Schulversammlung für die neuen Kolleginnen Frau Jessel und Frau Hebel- Stoebener bereit.  Sie durften sich im großen LBS- Quiz zu Fragen rund um die Limburgschule duellieren und verblüfften das Publikum mit ihrem Know How!
Neu, das sind seit dem 24.08.2018 auch die Schülersprecherinnen der Limburgschule. Imani (Klasse 8/9) und Nadica (Klasse 3+) wurden der Schulgemeinschaft ebenso vorgestellt wie die neue und alte Verbindungslehrerin Frau Krieg.
Neue Medien wiederum, kommen derzeit in der Klasse 3+ von Frau Rudloff zum Einsatz. Eine eindrucksvolle Bildershow zeigte von den Schülern in Paint erstellte Grafiken und Bilder und diese waren ebenso so „schön“, wie das von Schülern der Klasse 6/7 und 8/9 (Mädchen) gesungene Lied.
Neu ist auch die Zusammensetzung der Klasse 8/9 von Herrn Freund. Da sich die „11 jungen Männer“ beim Mittagessen in den ersten 3 Wochen scheinbar derart manierlich verhielten,  überreichte ihnen der „alte“ Herr Diemer als Schlussakkord, nach der Beglückwünschung der Geburtstagskinder der Monate Juni, Juli und August, den Kniggepokal der Superesser unter tosendem Applaus. 

Bericht: D. Freund

Aug 27

Neue Schülersprecherinnen und Verbindungslehrerin gewählt!

Imani (Klasse 8/9) und Nadica (Klasse 3+) sind die neuen Schülersprecher/innen der Limburgschule. Sie wurden im Rahmen der ersten Klassensprecherversammlung am Dienstag, den 24.08.2018, von den Klassensprechern für dieses wichtige Amt bestimmt.

Verbindungslehrerin bleibt Frau . C.Krieg, welche die regelmäßigen Treffen der SV gemeinsam mit den Schülersprecherinnen organisiert.

Wir wünschen allen viel Glück für die Wahrnehmung ihrer Aufgaben und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Herzlichen Glückwunsch!

Bild in Kürze!