Aug 11

First Level Support – Entlassfeier der SchulabgängerInnen 2020

Unter dem Motto „First Level Support“ wurden am Freitag, den 03.07.2020, die SchulabgängerInnen 2020 im Rahmen einer kleinen Feier aus der Schulgemeinschaft der Limburgschule verabschiedet. Schulleiterin Diana Schauer richtete dabei sehr persönliche Worte an jeden einzelnen Schüler, betonte den Mehrwert von „Zusammenhalt und Courage in Zeiten von Corona“ und wünschte jedem Schüler „für den weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute.“ Diesen Wünschen schlossen sich auch die beiden KlassenleterInnen Frau Krieg und Herr Freund an, die in einer Art szenischem Spiel und in Pfälzer Mundart über Momente aus der Schulzeit sinnierten und dabei so manche Anekdote zu erzählen hatten. Gezeigt wurden zudem die besten Momente aus den letzten Schuljahren, bevor alle SchulabgängerInnen ihre Abschlusszeugnisse, sowie persönliche Präsente erhielten und das tradiotionelle „Freiheit“ (M.-M. Westernhagen)  instrumental erklang.

Besondere Auszeichnungen erhielten die SchülerInnen 

Imani (Schulpreis für bestes Abschlusszeugnis)

Stefan (Preis des Landes Rheinland- Pfalz für vorbildliche Haltung innerhalb der Schulgemeinschaft)

Luca (Schulpreis für besonderen Einsatz innerhalb der Schulgemeinschaft und Schülervertretung der Limburgschule)

 

Aug 11

Danke Frau Gumbinger

Nach mehr als 20 Dienstjahren verabschiedete die Schulgemeinschaft Frau Gumbinger in den wohlverdienten Ruhestand. Frau Gumbinger war über all die Jahre eine prägende Persönlichkeit an unserer Schule, die den Kindern und KollegInnen sehr fehlen wird!
Wir wünschen Frau Gumbinger von Herzen alles Gute und schenken ihr zum Abschied ein Gedicht:

Die KöniginOh Lis, unsre Königin, Ihre Majestät,
ist es wahrhaftig, ist es schon so spät?
Gar tief sitzt der empfundene Schmerz,
in unser aller Lehrerherz.

Du, die Königin mit feuriger Kraft,
stehst du doch wahrlich noch voll im Saft,
sollst dein geliebtes Volk verlassen,
dieser Umstand ist irgendwie kaum zu fassen.

Eine Königin, geliebt und verehrt,
bei Kollegen und Schülern gleichermaßen begehrt,
Ein Frau, voller Liebe und Mut,
Eine Frau die brennt, so heiß wie die Glut.

Jahrzehnte lehrtest du den Nächsten zu lieben,
den Blick auch mal Richtung Schüler verschieben,
Methodik, Didaktik gar alternativ,
individuell- passgenau, intuitiv.

Kochen, Schwimmen, anderer Sport,
den Garten beackert, Fahrten an so manchen Ort,
Rechnen, Schreiben, Biologie,
Rauch und Nebel in Chemie.

Lernen und Leben mit Kopf Herz und Hand,
formen und fördern den Verstand,
Bildende Kunst, klassische Musik,
deine Vielfalt wird deutlich, beim Blick zurück.

Die große Liebe zu Mutter Natur,
Nachhaltig, „schützt mir die Erde nur“.
Spielen, Toben, Feiern, Lachen,
es gäb`  zu erzählen so viele Sachen.

Am meisten wirst du fehlen als „Lis“,
als Kollegin, als Freundin, als Mensch wie du bist,
so geh deinen Weg, wo auch immer hin,
du unsre geliebte Königin.

 

 

Aug 11

Danke und Auf Wiedersehen Frau Kurt

Mit dem Ende des Schuljahres 2019/20 verließ uns Frau Kurt, die über 18 Monate hinweg ein Freiwilliges Soziales Jahr an unserer Schule in der Klasse 3Plus absolvierte. 
Wir danken Frau Kurt für ihr Engagement und wünschen ihr für die persönliche und berufliche Zukunft von Herzen alles Liebe und Gute!

Apr 03

Sportchallenges für Bewegung & Gesundheit zu Hause…

Liebe SchülerInnen,

nach den jüngsten Erfolgen beim Fußball und Handball haben wir hier ein paar Vorschläge, wie ihr euch auch zu Hause fit halten könnt!

Sportchallenges für Bewegung & Gesundheit des Pädagogischen Landesinstituts

ALBAS tägliche Sportstunde- (Berlin Bundesliga Basketball)

Füchsle Ballschule des SC Freiburg (Fußball Bundesliga)

Fit mit Werder (Fußball Bundesliga)

Viel Spaß, sportliche Grüße und bleibt gesund!!!

Eure Lehrerinnen & Lehrer

 

Apr 03

#HomeOffice Arbeitslehre Hauswirtschaft- Flammkuchen#

Hauswirtschaftsunterricht @Home!
Wir freuen uns, dass einige SchülerInnen das Rezept „Flammkuchen“ von Frau Gumbinger auch in der häuslichen Küche ausprobiert haben!
Ob klassisch nach „Elsässer Art mit Speck & Zwiebel“ oder „Mediterran mit Paprika & Kräutern der Provence“, eure Ergebnisse sehen richtig lecker aus!
Wir sind demenstprechend gespannt auf eure Ostermenüs! 😉

GUTEN APPETIT!!!

Mrz 19

Handballern gelingt der große Wurf

GRÜNSTADT: Nach den jüngsten Erfolgen beim Fußball, triumphierte die Handballmannschaft der Limburgschule auch beim Regionalentscheid der Förderschulen in Grünstadt. Dabei überragte Torhüter Joshua H. (Klasse O1), der die gegenerischen Werfer mit tollen Paraden zur Verzweiflung brachte.
Die Mannschaft um erfahrene Handballer wie Sam W. und Lukas K. (Klasse O2) steigerte sich im Laufe des Turniers und bezwang in einem dramatischen Finale die Schlossschule Ludwigshafen nach Siebenmeterwerfen.
Bereits in der Gruppenphase der Gruppe B traf man auf die körperlich robuste Mannschaft aus Ludwigshafen und verlor nach 2 Tore Führung noch mit 2 zu 5. Ausgeglichener gestaltete sich die Partie gegen das von einem gewissen M. Wolfangel (früherer Sportbeauftragter der Limburgschule)  gecoachten Team der Nordringschule aus Landau. Knackpunkt des Spiels, ja sogar des gesamten Turniers, war auch hier ein gehaltener Siebenmeter von „Hexer“ Joshua.
„Wir wussten, dass wir uns in entscheidenden Situationen auf Josh verlassen konnten und er hellwach sein würde. Nur jahrelanges kinesiologisches Reflex- und Konzentrationstraining ermöglicht solch herausragende Leistungen“, so Trainer D. Freund gegenüber www.limburg-schule.de
Nach Niederlage und Unentschieden brauchte es nun einen hohen Sieg gegen die Herrmann Nohl Schule Kirchheim- Bolanden. Sage und schreibe 6 : 0 gewann unsere Mannschaft, wobei der Mittelblock um Stefan (Klasse O1) und John (Klasse 02) den ein oder anderen Wurfversuch der gegenerischen Mannschaft abzuwehren wusste, während nun auch die Kreuzungen im Angriffsspiel funktionierten.
3 zu 3 Punkte und 9 : 6 standen nach der Gruppenphase zu Buche.
Da die Nordringschule aus Landau gleiche Punktzahl und gleiches Torverhältnis bei allerdings weniger geworfenen Treffern aufwies, entschied sich Turnierleitung aus nicht weiter nachvollziehbaren Gründen zu einem Siebenmeter- Entscheidungswerfen.
Da Joshua auch hier sein Tor „vernagelte“, zog man als Gruppenzweiter in das Halbfinale ein, um dort erneut auf einen alten Bekannten zu treffen. Gegen das von S. Kraml trainierte Team der Schule an der Blies bot man eine über das gesamte Spiel hochkonzentrierte Leistung und gewann dank eines Durchbruchs von Sam W. auf Zuspiel von Benjamin M. (beide Klasse O2) verdient mit 1 : 0.
So stand man im Finale und schwor sich erneut gegen die Schlossschule aus Oggersheim ein.
Nachdem es nach der regulären Spielzeit 0 : 0 stand, musste erneut ein Siebenmeterwerfen die Entscheidung bringen. Während Sam W. und Lukas K. ihre Würfe sicher verwandelten, war Joshua im Tor erneut unüberwindbar. Nachdem er auch den dritten Wurf des Gegners parierte, brachen in der Herbert Gustavus Halle alle Dämme und die Mannschaft feierte noch auf dem Spielfeld ausgiebig ihren Triumph.
Dekoriert mit der Goldmedaille kehrte man müde aber überglücklich zurück an die Limburgschule, um von Schulleiterin D. Schauer und der gesamten Schulgemeinschaft gefeiert zu werden.

Ein besonderer Dank und Gruß geht an die ausrichtende Käthe Kollwitz Schule aus Grünstadt, die Turnierleitung, sowie die souverän leitenden Schiedsrichter!

Mannschaftsaufstellung:

Joshua H.- Benjamin M., Stefan F., Sam W., Lukas K., John K., Leon H., Jaden W.

Mrz 07

Starker Zweiter beim FWC in Germersheim

GERMERSHEIM: Einen tollen zweiten Platz erspielten sich unsere jungen Talente beim diesjährigen Fritz Walter Cup in Germersheim. Im Modus Jeder gegen Jeden unterlag unser Team nur dem späteren Turniersieger der Schule an der Blies Ludwigshafen. In allen anderen Partien überzeugte die junge Mannschaft um Kapitän John K. (Klasse 02) und feierte gegen die Mannschaften aus Kaiserslautern 5 : 0, sowie Germersheim 4 : 1 ein Schützenfest. Wie wenige Tage zuvor in Annweiler,  schlug man zudem die Jakob Reeb Schule Landau dank eines „linken Hammers“ von Sam W. (Klasse 02) knapp mit 1 : 2. 
„Die Jungs haben auf ganzer Linie überzeugt und waren total fokussiert. John, Sam, Benjamin (Klasse 02) und Jaden (Klasse 6/7) haben den Schwung aus Annweiler mitgenommen. Die Jungen um Philipp, Justin (Klasse 6/7) und Samir (Klasse 4/5) waren unbekümmert und mutig. Die Mannschaft hat unsere Schule hervorragend verkauft. Ehrenspielführer Fritz Walter hätte seine Freude am fairen Spiel aller Mannschaften gehabt“, so Trainer D. Freund www.limburg-schule.de

Mannschaftsaufstellung:

Justin- John, Samir, Sam- Benjamin, Philipp- Jaden

Ein besonderer Dank geht an die ausrichtende Nardinischule Germersheim und Frau D. Schwarz für die perfekte und reibungslose Organisation!