Jan 28

Bunte Schulversammlung zu Jahresbeginn

Die erste Schulversammlung des Jahres 2018 am Freitag, den 26.01.2018, wusste durch ein vielfältiges und buntes Rahmenprogramm anwesende Schüler/innen, Lehrer/innen, Eltern und Freunde der Limburgschule zu begeistern.
Moderatorin E. Gumbinger hieß in krankheitsbedingter Abwesenheit ihrer kongenialen Kollegin M. Fröhlich- Hisserich alle Anwesenden mit einem „Glück zu im neuen Jahr“ willkommen, bevor die Klasse 2 Plus ein „Auf der Mauer auf der Lauer“ in Begleitung von T. Rudloffs Gitarre zum Besten gab.
Zu den besten Künstler/innen über die Grenzen der Republik hinaus, gehören Monya, Sude und Michal aus der Klasse 4-7. Ihre Kunstwerke gehören zu den Außerwählten und Prämierten eines international ausgeschriebenen Malwettbewerbs, (Sonderbericht folgt in Kürze!) an dem die Klasse im Dezember 2017 teilgenommen hat.
Der Klasse 4-7 entstammen auch Schüler, die im Rahmen des Arbeitslehreunterrichts den „Bohrmaschinen- Füherschein“ erwarben und eine erfolgreiche Prüfung in Praxis und Theorie ablegten.
Dem musikalisch-, künstlerischem und handwerklichem Part dieser Schulversammlung, folgte die Kategorie Sport, die in einem beeindruckenden Video Schüler der Klasse 9 beim Erwerb des „Deutschen Sportabzeichens“ in der Disziplin „Geräteturnen- Sprung“ zeigte. Ebenso sportlich und koordinativ herausfordernd, der Live- Bühnentanz der Tanz-AG unter Leitung von D. Schütz, die ganz Vorbild, selbst das Tanzbein schwang.
Die beschriebenen Top- Acts wurden immer wieder flankiert von musikalischen Show- Einlagen, u.a. von Schülern der Klasse 7/8 mit den Songs „Wie schön du bist“ und „Lieblingsmensch“ oder  „Was du Liebe nennst“, gesungen von der Klasse 4-7 mit Klassenlehrerin E. Rößler.
Der 26.01.2018 war landesweit der Tag der Zeugnisausgabe, so die nickende Zustimmung von Schulleiterin D. Schauer. Schüler/innen der Klasse 9 erhielten von Klassenleiter D. Freund  deshalb Prämierungen zusätzliche für gezeigte Leistungen u.a. „besondere Leistungen im Praktikum“, „Verantwortungsbereitschaft für die Klassengemeinschaft“ oder auch „Ordnungsverhalten“ am Arbeitsplatz“. 
Diese Kategorien nannten Moderatorin E. Gumbinger und die stellvertretende Schülersprecherin Valerie (Klasse 9) beispielgebend und lobten zugleich einen Preis aus, den Schüler/innen bis zur nächsten Schulversammlung erwerben können, die  durch „Zivilcourage und Verantwortungsübernahme über dei eigene Klasse hinaus“ besonders positiv für die Schulgemeinschaft in Erscheinung treten. 
Positiv wie immer der Schlussauftritt von Starkoch D. Diemer, der seinerseits Mühe hatte, unter dem ihm entgegengebrachten Applaus, die Klasse 2 Plus zum Sieger des „Kniggepokals der Superesser“ zu beglückwünschen, bevor E. Gumbinger alle Schüler/innen mit einem „Schokoschmankerl aus dem Hauswirtschaftsuntericht“ in das wohlverdiente Wochenende entließ! 

Bericht: D. Freund