Einmal mehr ganz großer Sport im Stadion!

BAD DÜRKHEIM: Einmahl mehr ganz großen Sport boten die Duelle der Lehrerinnen gegen die Schülerinnen im Völkerball, sowie wie Lehrer gegen Schüler im Fußball.
Bei heißen Temperaturen mussten die Lehrerinnen, angeführt von einer überragenden E. Gumbinger, gegen die Schülerinnen allerdings in die Verlängerung, um letztendlich mit 2 : 1 die Oberhand zu behalten. Die Schülerinnen glänzten durch gekonntes Passspiel und gingen nach zahlreichen Körpertreffern verdient mit 0 : 1 in Führung. Im entscheidenden dritten Spiel setze sich dann das routiniertere Team um die erfahrenen Pädagoginnen T. Rudloff, C. Krieg, E. Rößler, C. Eich und N. Wendel durch.

Nicht weniger spannend gestaltete sich das traditionsreiche Spiel der Lehrer gegen die Schüler im Fußball. Nachdem die stark ersatzgeschwächten und angeschlagenen Lehrer durch E. Giraud und D. Freund in Halbzeit eins früh in Führung gingen und alles im Griff zu haben schienen, drehte Superstürmer Daniel G. in der zweiten Halbzeit das Spiel mit einem lupenreinen Hattrick binnen 6 Minuten.  
Das die Lehrermannschaft nach einer indiskutablen zweiten Halbzeit überhaupt als Sieger vom Platz ging, war D. Freund zu verdanken, der unter großen Schmerzen trocken zum 3 zu 3 traf und M. Wolfangel, der einen Tempogegenstoß beherzt zum 4 zu 3 abschloss.

Stimmen zu den Spielen

E. Gumbinger: „Ich bin überglücklich, aber völlig ausgelaugt. Kompliment an die Schüler/innen, die bravourös gekämpft haben und den Sieg ebenso verdient gehabt hätten.“

E. Rößler: „Ich war schon nach Spiel eins an der Kante. Danke an meine Kolleginnen! Mehr kann ich gerade nicht sagen!“ 

D. Freund: „Es ist mir unerklärlich, wie man so den Faden verlieren kann. Wir haben unter der Woche in der Videoanalyse immer wieder auf die Gefahr hingewiesen, die von Daniel G. (Klasse 8/9) und Nino H. (Klasse 9) ausgehen kann. Wenn du dann von vorne zusehen musst, wie wir hinten den Ball in der Vorwärtsbewegung verstolpern und um Gegentore betteln, wird es auf dem Platz auch mal lauter.
Da kann Schiri sein, wer will“

L. Schauer: „Entweder du verlierst oder die anderen gewinnen eben. Heute war das aus Sicht der Schüler so. Kompliment übrigens an den Torwart Justin H. (Klasse 7/8), der mit tollen Paraden seine Mannschaft lange im Spiel hielt!

Comments are closed.