Nachtrag: Schulübernachtung der Klasse 4-7

Ende März war es endlich soweit. Wir hatten genügend Punkte gesammelt, ausreichend geplant, besprochen und Aufgaben verteilt. Es konnte endlich losgehen: Unsere SCHULÜBERNACHTUNG.
Was  waren wir aufgeregt, als wir mit Luftmatratzen, Schlafsäcken, Kissen, Kuscheltieren, Unmengen von Knabbersachen und Getränken, vielen Spielen und großen Koffern in die Schule einzogen.
Erst mussten wir noch einen ganzen Schultag aushalten. Ab 16 Uhr waren wir dann alleine im großen Schulhaus. Wir konnten im Hof Fußball spielen, unsere „Schlafzimmer“ einrichten und alle Spiele ausprobieren.
Um 18 Uhr kam der Pizzabote und brachte uns drei riesige Pizzen, dazu gab es Salat.
Danach wurde weitergespielt, gebastelt, gemalt, Musik gehört, getanzt…..
Langsam wurde es dunkel und das zweite Highlight stand an: Die Nachtwanderung!!!
Mit Leuchtstäben ausgestattet ging es los, durch die Weinberge. Ganz Mutige haben sich mit Frau Eich versteckt und uns ganz schön erschreckt mit ihrem plötzlichen Auftauchen und dem lauten Geschrei in der völligen Dunkelheit. Die ultimative Mutprobe war es, alleine eine vorgegebene Strecke durch die Nacht zu laufen. Wir sind eine Klasse voller „Mutiger“!!!
Zurück in der Schule schauten wir gemeinsam einen Film.
Dann folgte schon das nächste Highlight: Versteckspiel in der dunklen Schule. Nur der Sucher bekam eine Taschenlampe. Die besten Verstecke wurden bis zum Ende nicht verraten. Wir hatten so viel Spaß, dass wir vom Lachen und Rennen ganz k.o. waren. Die ersten wurden müde, für andere wurden die Pizzareste nochmals hervorgeholt, Obst geschnitten und die Salatschüsseln leergeputzt.
Die Nacht sollte noch lange sein. In den einzelnen Zimmern wurde gespielt, gelacht, erzählt, Filme geschaut…..und mancher erlebte den Sonnenaufgang auch noch mit.
Nach einem Frühstück am nächsten Morgen gingen wir alle nach Hause…und mancher musste sich jetzt erst mal richtig ausschlafen.

Wir sind uns alle einig: ES WAR TOLL!!!!

Comments are closed.