Ein etwas anderer Sportunterrricht

Einen etwas anderen Sportunterricht hatten wir Ende Mai:
Es war so heiß (und Frau Rößler am Arm verletzt), deswegen haben wir beschlossen eine „Wasser-Sportstunde“ im Pausenhof zu machen:
Zunächst gab es Staffelläufe: In zwei Gruppen mussten wir versuchen, möglichst viel Wasser von einem Eimer in den anderen zu bringen. Dafür hatten wir unterschiedliche Hilfsmittel, zum Beispiel einen Schwamm oder eine Schöpfkelle. In einer bestimmten Zeit gab es ein spannendes Kopf-an Kopf- Rennen. Am Ende aller Läufe waren wir nass, aber zufrieden, denn wir erreichten ein Unentschieden.
Jetzt wurde es wild: Die Wasserbombenschlacht stand an. Manch einer war von oben bis unten nass, selbst die Reste in den Wassereimern wurden verwendet. Bei der Hitze kühlte das Wasser wunderbar und keiner war traurig, dass er nass war.
Nach einer guten Stunde waren wir uns alle einig: Das war eine Sportstunde, die unbedingt wiederholt werden sollte!!!

Comments are closed.