Wikingertage vom 26.09.2018 bis 28.09.2018

Vom 26.09.2018 bis  28.09.2018 fanden an der Limburgschule die erlebnispädagogischen Wikingertage unter der Leitung von Herrn M. Herrgen alias „Hakon vom hohen Stein“ statt.
Auf der Suche nach „neuen und ehrenhaften Freunden für (s)eine Schiffsmannschaft“, mussten die Schüler/innen an allen Tagen zahlreiche Gruppenaufgaben und Problemstellungen bewältigen, die insbesondere ihre Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Kritikfähigkeit und Ausdauer fördern sollten.
Unter der Mithilfe ihrer „Schiffsführer“ (Lehrer/innen) fanden sie so beispielsweise Strategien zum „Überqueren eines Moores“, zum planvollen „Klau eines gegerischen Wikingerbanners“ oder zum „Transport von Wasser in Wikinger- Trinkhörnern“ und vieles mehr.
5 Gruppen schwärmten in einer Art „Sternenmarsch“ vom „Thingplatz“ (Limburgschule) aus, um ihre Eignung als „heldenhafte Wikinger“ unter Beweis zu stellen.
Klein- und Großwikinger (Klassenstufen 1 bis 9) legten dabei am Donnerstag, den 27.09.2018, mehr als 6 bis 7 Seemeilen (11 bis 12 Kilometer) zurück und verdienten sich ein abendliches Wikingermahl mit Fladen und Fleisch vom Holzfeuer. 
Bevor alle Wikinger erschöpft in die Betten ihrer „Langhäuser“ (Klassensäle) fielen, demonstrierte „Hakon vom hohen Stein“ höchstselbst einen beeindruckenden Schwertkampf mit seinem frühmittelalterlichen Freund „Langus“ unter den Augen der „Jung- und Altwikinger“ auf dem „Thingplatz“ (Schulhof).

Unser Dank geht an „Hakon vom hohen Stein“ (Herr Herrgen) für die Organisation und Planung der Wikingertage, seinen Freund und Schwertkämpfer „Langus“, an alle Altwikinger (Eltern und Erzieher) für die  zahlreichen Spenden und die Unterstützung rund um das abendliche Wikingermahl, an die Schiffsführer (Lehrer/ Eltern/ Schulbegleiter) für ihren unermüdlichen Einsatz und natürlich alle Jungwikinger (Schüler/innen), die bravouröse und heldenhafte Leistungen zeigten.

Nicht zuletzt danken wir dem Lions Club Bad Dürkheim e.V., ohne dessen finanzielle Unterstützung die Durchführung der erlebnispädagogischen Wikingertage so nicht möglich gewesen wäre!!!

Comments are closed.