Platz 6 beim Regionalentscheid Handball am 12.03.2019

GRÜNSTADT: Nicht den erfolgreichsten, aber mitunter den schönsten Handball, bot die Mannschaft der Limburgschule beim diesjährigen Regionalentscheid Handball in der Herbert Gustavus Sporthalle in Grünstadt. In Gruppe B sah sich das junge Team den Mannschaften aus Oggersheim, Landau und Kirchheim- Bolanden gegenüber.
Im ersten Gruppenspiel gegen eine körperlich starke Mannschaft der Schlossschule Ludwigshafen, verschliefen die Mannen aus der Kurstadt den Start und gerieten schnell in Rückstand. Zwar keimte nach dem zwischenzeitlichen 1:2 durch Lukas (Klasse 7-9) etwas Hoffnung auf , doch mit den „irregulären“ Treffern zum 1:3 und 1:4, war der Fehlstart in das Turnier besiegelt. Ein anderes Gesicht zeigte das Team gegen den späteren Sieger aus Landau. Konzentriert im Abwehrverhalten und kreativ im Angriff, erspielte sich die „Rasselbande“ Chance um Chance, die der überragende Torwart, der von M. Hüther gecoachten Mannschaft der Nordringschule, allesamt zu verhindern wusste.
Ebenso zahlreich waren laut Statistik die Torabschlüsse in Spiel 3 gegen die Herrmann Nohl Schule aus Kirchheim- Bohlanden. Ob nach klugem Spielfaufbau aus dem Rückraum, nach schnellen Tempogegenstößen oder geschicktem Zuspiel auf den Kreisläufer, das Tor der Nordpfälzer schien wie vernagelt.
So schied die Mannschaft der Limburgschule trotz guter Leistung nach der Vorrunde aus und traf im letzten Platzierungsspiel auf die in rot gekleidete Matzenbergschule aus Pirmasens. In dieser Partie wuchs „Hexer“ Joshua (Klasse 7-9) im Tor über sich hinaus und parierte zahrleiche Bälle! Beste Werfer in den Reihen unserer Mannschaft waren Sam und Lukas K. (Klasse 7-9). Beim 5:0 zeigten außerdem Joshua (Tor), sowie Stefan, Nico, Lukas D., John, Sean und Benjamin eine hervorragende Leistung
Bericht: D. Freund

Comments are closed.