Mrz 24

Müllsammelaktion am Freitag, den 22.03.2019


Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Limburgschule mit allen Schüler/innen und Lehrer/innen an der „Müllsammelaktion“ der Stadt Bad Dürkheim.
Über 50 Schüler waren am Freitag, den 18.03.2019, mit ihren Lehrer/innen und Mitarbeitern in den Gebieten Bahnhof, Wasserhohl, Holzweg/ Seebacherstraße, Weinstraße Richtung Wachenheim und rund um unsere Schule unterwegs.
In der Umwelt gefundene Hinterlassenschaften waren beispielsweise Glasflaschen, Windeln, Hundekotbeutel, Autoreifen und vieles mehr.

Wir beteiligen uns gerne an dieser Aktion im Rahmen der „Agenda 21“, da sie durch die direkte Konfrontation einen Denkprozess fördert und zu einem nachhaltigen Umweltbewusstsein anregt.

Unser Dank und Respekt gilt deshalb allen Kindern, Jugendlichen und Lehrern, die sich nicht zu schade waren, „Umweltsünden“ anderer für ein sauberes Bad Dürkheim zu beseitigen!

Mrz 24

Besuch der Gedenkstätte KZ Osthofen

Am Montag, den 18.03.2019, besuchten die Schüler/innen der Klassen 7-9 im Rahmen des Geschichtsunterrichts die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Osthofen bei Worms.
Das KZ Osthofen bestand von März 1933 bis Juli 1934. Es war eines der ersten Konzentrationslager der Nationalsozialisten, in dem politische Gegner und jüdische Mitbürger/innen unter unmenschlichen Bedingungen inhaftiert waren und sich Folter und Demütigungen durch die Nazis ausgesetzt sahen. Auch wenn im KZ Osthofen keine Häftlinge zu Tode kamen, litten viele unter Krankheiten, an deren Folgen sie später starben.
Die Gedenkstätte des KZ Osthofen zeigt, dass der Terror der Nationalsozialisten flächendeckend auch hier in der Region Pfalz/ Rhein- Hessen um sich griff.

Wir bedanken uns bei den Mitarbeitern der Gedenkstätte des KZ Osthofen, dass wir dieses kostenfreie Bildungsangebot einmal mehr in Anspruch nehmen konnten.

Mrz 24

Bericht zur Schulversammlung am 15.03.2019

Bunt und farbenfroh wie der Frühling: So war die Schulversammlung in der von Schülern, Lehrern, Eltern, Freunden und nicht zuletzt Praktikant/innen gut besetzten Aula der Limburgschule am Freitag, den 15.03.2019. Im Wechsel zwischen Rück- und Ausblick von und auf Projekte an der Limburgschule, moderierten die geschätzten Kolleginnen M. Fröhlich- Hisserich und E. Gumbinger die nunmehr 4. Schulversammlung des Schuljahres 2018/2019.
Rückblickend wurden sportliche Großereignisse wie der Wintersporttag am 03.02.2019, der Regionalentscheid Handball in Grünstadt am 12.03.2019, aber auch sehenswerte Projekte der Garten- AG und das Halbjahresprojekt der Klasse 6/7 im Fach Naturwissenschaften zum Thema „Veränderungen am Baumbestand des Kurparks Bad Dürkheim“ präsentiert.
Tagesaktuell und zukunftsorientiert wiederum der Hinweis und Appell beider Moderatorinnen auf das weltweite Klimaschutzprojekt „Fridays for future“ und die örtliche Müllsammelaktion im Rahmen der Agenda 21, an der sich die Limburgschule alljährlich beteiligt (s. Bericht Aktuelles).
Ergänzt wurden diese Projekte um zahlreiche Ehrungen von Schüler/innen, z.B. für das Ablegen des Freischwimmers und des Deutschen Schwimmabzeichens Bronze oder auch für die Gewinner des schulinternen Sozialpreises (Bericht folgt!).
Gewonnen haben die Schülerinnen der Klasse 7-9 (Frau Krieg) den „Kniggepokal der Superesser“. Diesen durften sie wie gewohnt unter tosendem Applaus von Herrn D. Diemer am Ende dieser Schulversammlung entgegen nehmen, bevor Frau Gumbinger alle Anwesenden in ein sonniges „Frühlingswochenende“ verabschiedete.




Mrz 17

Platz 6 beim Regionalentscheid Handball am 12.03.2019

GRÜNSTADT: Nicht den erfolgreichsten, aber mitunter den schönsten Handball, bot die Mannschaft der Limburgschule beim diesjährigen Regionalentscheid Handball in der Herbert Gustavus Sporthalle in Grünstadt. In Gruppe B sah sich das junge Team den Mannschaften aus Oggersheim, Landau und Kirchheim- Bolanden gegenüber.
Im ersten Gruppenspiel gegen eine körperlich starke Mannschaft der Schlossschule Ludwigshafen, verschliefen die Mannen aus der Kurstadt den Start und gerieten schnell in Rückstand. Zwar keimte nach dem zwischenzeitlichen 1:2 durch Lukas (Klasse 7-9) etwas Hoffnung auf , doch mit den „irregulären“ Treffern zum 1:3 und 1:4, war der Fehlstart in das Turnier besiegelt. Ein anderes Gesicht zeigte das Team gegen den späteren Sieger aus Landau. Konzentriert im Abwehrverhalten und kreativ im Angriff, erspielte sich die „Rasselbande“ Chance um Chance, die der überragende Torwart, der von M. Hüther gecoachten Mannschaft der Nordringschule, allesamt zu verhindern wusste.
Ebenso zahlreich waren laut Statistik die Torabschlüsse in Spiel 3 gegen die Herrmann Nohl Schule aus Kirchheim- Bohlanden. Ob nach klugem Spielfaufbau aus dem Rückraum, nach schnellen Tempogegenstößen oder geschicktem Zuspiel auf den Kreisläufer, das Tor der Nordpfälzer schien wie vernagelt.
So schied die Mannschaft der Limburgschule trotz guter Leistung nach der Vorrunde aus und traf im letzten Platzierungsspiel auf die in rot gekleidete Matzenbergschule aus Pirmasens. In dieser Partie wuchs „Hexer“ Joshua (Klasse 7-9) im Tor über sich hinaus und parierte zahrleiche Bälle! Beste Werfer in den Reihen unserer Mannschaft waren Sam und Lukas K. (Klasse 7-9). Beim 5:0 zeigten außerdem Joshua (Tor), sowie Stefan, Nico, Lukas D., John, Sean und Benjamin eine hervorragende Leistung
Bericht: D. Freund

Mrz 17

Fashion & Mode in Klasse 7-9

Mächtig stolz sind die Schüler der Klasse 7-9 auf die neuen Hoodies und T- Shirts mit dem Aufdruck „Rasselbande- Original since 2018“. Gemeinsam mit dem Ludwigshafener Modelabel „Hometown Clothing“ entwarfen die Jugendlichen ein individuelles Motiv, das sie am vergangenen Montag, den 11.03.2019, auf graue Kapuzenpullover und Shirts mit einer Siebdruckmaschine aufduckten.
Ein besonderer Dank geht an Herrn S. Weiland, der mit den Jugendlichen die neuen Hingucker der LMBRG- Schule designte!!!




Mrz 14

Helau, Faschingsfeier am 22.02.2019

Mit lautem Getöse einer als Meerrjungfrau verkleideten Frau Gumbinger, wurden die Unter- und Mittelstufenschüler und – Schülerinnen für eine Polonaise zur von der Klasse 9 bunt geschmückten Aula abgeholt. Dort empfing sie animierende Faschingsmusik, die gleich zum Tanzen anregte. Es folgten einige Spiele und Tänze wie „Die Reise nach Jerusalem, Luftballontanz, Zeitungstanz ….Es war eine Freude der Schar kostümierter, tanzender und fröhlicher Kinder zu zusehen. Am Ende der Veranstaltung luden die Fastnachter die „ Großen“ (Oberstufe) mit einer weiteren Polonaise ein, sich in das bunte Treiben zu mischen und vor allem um an dem beliebten „Schokoküsse-Rennen“ teilzunehmen. Viel zu schnell war das bunte Treiben vorbei und die SchülerInnen wurden in die Winterferien entlassen, die sicher der eine oder andere für den Besuch der zahlreichen Umzüge und Veranstaltungen der Region zu nutzen weiß.

Ein besonderer Dank geht an DJ L- Force (Luca Klasse 9), der die Masse mit seinen Beats zu begeistern wusste!

Bericht: D. Freund